Facebook

Kein Bier für Nazis! ...

Es gibt kein Bier in Ostritz.

View on Facebook

#Meinungsfreiheit 👨‍⚖️ Einen guten Start in die Woche! 🇩🇪
► Die [sogenannte] Alternative für Deutschland (AfD) darf ganz offiziell als rechtsextremistische Partei bezeichnet werden.
► Das hat das Landesgericht Gießen in einem Urteil beschlossen.
► Der Berliner Anwalt Christian Löffelmacher hatte das Urteil am Freitag auf Twitter geteilt. Er hatte gegen die #AfD geklagt, um gerichtlich sicherzustellen, dass diese keine Unterlassungen gegen ihn erwirken könne, wenn er die Partei als rechtsextremistisch bezeichnet.
ℹ️ Mehr dazu hier: bit.ly/2H4sPWt
...

#Meinungsfreiheit 👨‍⚖️ Einen guten Start in die Woche! 🇩🇪 ► Die [sogenannte] Alternative für Deutschland (AfD) darf ganz offiziell als rechtsextremistische Partei bezeichnet werden. ► Das hat das Landesgericht Gießen in einem Urteil beschlossen. ► Der Berliner Anwalt Christian Löffelmacher hatte das Urteil am Freitag auf Twitter geteilt. Er hatte gegen die #AfD geklagt, um gerichtlich sicherzustellen, dass diese keine Unterlassungen gegen ihn erwirken könne, wenn er die Partei als rechtsextremistisch bezeichnet. ℹ️ Mehr dazu hier: bit.ly/2H4sPWt

View on Facebook

+++ Alerta +++ AfD Infostand auf dem Löhrrondell in Koblenz ...

View on Facebook

Obwohl die AfD laut Junge nicht rassistisch sei, beschwert sich der Herr aber ganz schön oft über AgR 😃 ...

+++ Teilen, Teilen, Teilen +++ Alexander Schweitzer teilt Inhalte eines vom Verfassungsschutz beobachteten Bündnisses Auf der offiziellen Facebook-Seite des Fraktionsvorsitzenden der SPD, Alexander Schweitzer, finden sich Einträge, die vom sogenannten Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ stammen. Das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ (AgR) ist ein bundesweites Bündnis aus verschiedenen, zum Teil linksextremistischen, Gruppierungen. Herr Schweitzer rückt sich und die SPD durch das aktive Teilen von Ansichten und Inhalten eines vom Verfassungsschutz beobachteten Bündnisses auf seiner offiziellen Facebook-Präsenz in die Nähe der Verfassungsfeinde. Nun müssen sich Herr Schweitzer und seine Genossen der Landtagsfraktion, der Landesregierung und des Landesverbandes erklären, wie es um ihre Verfassungstreue bestellt ist. Ich erwarte nun vom Landtagspräsidenten Hering eine deutliche Stellungnahme zu den Vorkommnissen. Durch den Schulterschluss zwischen SPD und der linksterroristischen Antifa in Kandel, bei dem mehrere Polizisten verletzt wurden, erhält linke, verfassungsfeindliche Gewalt in Rheinland-Pfalz eine neue Qualität. Wir werden dies zum Anlass nehmen, einen Berichtsantrag im Innenausschuss zu stellen.“

View on Facebook